Publikation Geschichte - Parteien- / Bewegungsgeschichte - Erinnerungspolitik / Antifaschismus - Rosa Luxemburg - Deutsche / Europäische Geschichte »Neustadt – das ist der radikale Teil«. Rosa Luxemburg in Dresden

ROSA-LUXEMBURG-FORSCHUNGSBERICHTE 16

Information

Reihe

Buch/ Broschur

erschienen im Dezember 2018

Inhalt
Vorwort der Herausgeber 
Rolf Ziegenbein
Rosa Luxemburg – Chefredakteurin in Dresden 
Eckhard Müller
»Wer den Frieden will, sendet keine Kriegsschiffe in ein anderes Land« – Rosa Luxemburg als sozialdemokratische Wahlkämpferin in den Reichstagswahlen 1898–1912 
Sven Brajer
Rosa Luxemburg und die Dresdner Antisemiten um 1900 
Sonja Koch
Marie Stritt und Rosa Luxemburg – zwei Kämpferinnen für das Frauenwahlrecht in Sachsen 
Wilfried Trompelt
Ein »herrliches Städtchen«? Orte der Erinnerung an Rosa Luxemburg in Dresden 
Kristin Dänhardt
»Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden«. Gedanken über die Aktualität Rosa Luxemburgs 
Rosa Luxemburg in Dresden und im Visier der sächsischen Polizei
und Justiz (Zeittafel) (Eckhard Müller / Wilfried Trompelt) 
Rosa Luxemburgs bezeugte Aufenthalte in Dresden 
Rosa Luxemburg im Visier der sächsischen Polizei und Justiz 
Rosa Luxemburg Die politische Lage und die Sozialdemokratie.
Wahlkampfrede am 11. Dezember 1911 in Dresden. (Bericht der »Dresdner Volkszeitung« vom 12. Dezember 1911) 
Rosa Luxemburg Über die Reichstagswahlen 1912 (Bericht der »Dresdner Neuesten Nachrichten« vom 13. Dezember 1911)
Max Zimmering An Rosa Luxemburg 
Zu den Autoren
Die bisher erschienenen Rosa-Luxemburg-Forschungsberichte 
132 Seiten

Kostenbeitrag: 4,50 Euro, für Mitglieder: 3,00 Euro

Bestellungen bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen unter: info@rosalux-sachsen.de, Tel: 0341-9608531