25. November 2019 Film Westsahara – Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit

Mit Vorführung des Films „EL Problema“ und anschließender Diskussion

Information

Veranstaltungsort

RLS Sachsen
Demmeringstraße 32
04177 Leipzig

Zeit

25.11.2019, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Krieg / Frieden, Westafrika

Zugeordnete Dateien

Mit Salama Brahim (Generalsekretär den saharauischen Gewerkschaften) und Mohamed Abba Badati (Vertreter der Polisario in Sachsen), Moderation: Wolf-Dieter Seiwert (ZEOK e.V.)
Die Westsahara ist die letzte Kolonie Afrikas und das weltweit größte Territorium, das bis heute auf seine Dekolonisierung wartet. Das Land ist seit 1975 von Marokko besetzt. Seit 43 Jahren wird die Entwicklung eines menschenwürdigen Lebens im eigenen Land den Saharauis verwehrt. Das Bemühen der UNO um eine Durchführung eines beschlossenen Referendums war bislang erfolglos. Die europäische Politik ist durch wirtschaftlichen Interessen an Marokko und Angst von Migrant*innen aus Afrika erpressbar. Menschenrechtsverletzungen in den besetzten Gebieten sind an der Tagesordnung.

Mit Vorführung des Films „EL Problema“ und anschließender Diskussion.

Standort

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 13