19. Juni 2018 Lesung/Gespräch Buen Vivir

das Recht auf ein Gutes leben

Information

Veranstaltungsort

Theateruine St. Pauli
Königsbrücker Platz
01097 Dresden

Zeit

19.06.2018, 19:00 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Gesellschaftliche Alternativen

Zugeordnete Dateien

Mit Alberto Acosta (Visionär, Ökonom, Politiker) und der Grupo Sal (lateinamerikanische Musik)
Eine Veranstaltung von „anders wachsen“, „Bunte Kirche Neustadt“ und der Kirchenbezirk Dresden Mitte in Kooperation mit der RLS Sachsen

Der Ecuadorianer Alberto Acosta ist der bedeutendste Verfechter des Konzepts „Buen Vivir“ (Gutes Leben). Das indigene Konzept propagiert - neben einem Leben im Einklang mit der Natur - eine neue „Ethik der Entwicklung“, ein soziales und solidarisches Wirtschaften und eine Veränderung im Lebens- und Politikstil.
Lasst uns gemeinsam mit ihm über Themen wie Nachhaltigkeit, Ressourcenverteilung und Gerechtigkeit sprechen. Lasst uns über alternative
Modelle zum ewigen Wachstum nachdenken.
Und lasst uns gemeinsam tolle, politische lateinamerikanische Musik hören, denn auch die gehört zum Guten Leben.

 

Standort