28. August 2018 Diskussion/Vortrag Das Treuhandtrauma

über die Privatisierung der DDR-Wirtschaft

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen
Harkortstraße 10
04107 Leipzig

Zeit

28.08.2018, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe

Zugeordnete Dateien

Mit Petra Köpping (Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration), Dr. Marcus Böick (Historiker) und Prof. Dr. Jörg Roesler (Historiker)

Bis heute, so erklärte Ministerin Köpping unlängst, stehe der von Ostdeutschen erhobene „Vorwurf der Marktbereinigung und Vermögensverschiebung zugunsten des Westens“ im Raum. Das will die SPD-Politikerin nun unter die Lupe nehmen lassen. Sie schlägt vor, dafür „Aufarbeitungs- und Wahrheitskommissionen“ einzurichten.

Marcus Böick (Universität Bochum) ist Autor der Studie „Die Treuhand. Idee – Praxis – Erfahrung“, Jörg Roesler, Mitglied der Leibniz-Sozietät und der Historischen Kommission der Partei Die Linke, veröffentlichte mehrere Untersuchungen zum Gegenstand.

Standort