15. November 2017 Film Die immer noch vergessenen Justizopfer des Kalten Krieges. Ein verdrängtes Kapitel westdeutscher Frühgeschichte

Globalisierungskritisches Filmfestival Leipzig - globaLE

Information

Veranstaltungsort

Augusteum der Universität Leipzig
Augustusplatz 10
04109 Leipzig

Zeit

15.11.2017, 19:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Geschichte

Zugeordnete Dateien

Globalisierungskritisches Filmfestival Leipzig - globaLE
Mit
Dr. Rolf Gössner (internationale Liga für Menschenrechte)
Eine Veranstaltung von globaLE e.V. mit Unterstützung u.a. der RLS Sachsen

Die Veranstaltung findet begleitend zur Ausstellung "Vergessene Geschichte" statt. Einerseits soll es um eine historische Betrachtung der Repressionen des Staates gegenüber Oppositionellen gehen: In der kurzen Film-Dokumentation kommen beispielsweise Frauen und Männer zu Wort, die wegen ihrer Mitgliedschaft in der KPD teilweise bereits in der Nazi-Zeit und als Überlebende nach der Befreiung unter Adenauer noch vor, meist nach dem KPD-Verbot vom 17. August 1956, erneut zu Gefängnisstrafen verurteilt wurden. Andererseits sollen aber auch die Parallelen zur heutigen Situation gezogen werden und darauf eingegangen werden, weshalb uns dieses Thema heute, bei einem Staat der seinen Überwachungs- und Repressionsapparat stetig ausbaut, beschäftigen sollte.

Die Ausstellung "Vergessene Geschichte - Berufsverbote - Politische Verfolgung in der Bundesrepublik Deutschland” ist zu sehen vom 13.-24.11. im Foyer des Neuen Augusteum der Universität Leipzig.
www.berufsverbote.de

 

Standort