7. Oktober 2017 Exkursion Widerständige Wege - Das frühe Konzentrationslager Burg Hohnstein

Information

Veranstaltungsort

Burg Hohnstein
Markt 1
01848 Hohnstein / Sächsische Schweiz

Zeit

07.10.2017, 08:00 - 18:00 Uhr

Veranstalter

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen

Themenbereiche

Geschichte

Kosten

Normalpreis: 10,00 €
Ermäßigter Preis: 5,00 €

Zugeordnete Dateien

Mit Steffen Richter (AKUBIZ e.V.)
Eine Kooperation der RLS Sachsen mit dem VVN-BdA e.V. Leipzig, der Initiative “Geschichte vermitteln” Leipzig und dem AKUBIZ e.V. Pirna
 
Unser Wanderseminar sucht Spuren eines frühen Konzentrationslagers in der Sächsischen Schweiz. Auf Wanderwegen laufen wir vom Hockstein zur Burg Hohnstein. Dort befand sich zwischen März 1933 und August 1934 eines der ersten KZs im Deutschen Reich. Hier waren über 5500 Menschen inhaftiert, die in der Burg gedemütigt und misshandelt wurden und in der nahen Umgebung Zwangsarbeit leisten mussten.
Seit vielen Jahren findet ein Abbau des Erinnerungsortes statt und aktuell wird über den Verkauf der Burg diskutiert, während zahlreiche Initiativen vor Ort die Errichtung eines würdigen Gedenkortes fordern.
 
Wir fahren mit dem Bus um 8 Uhr ab Leipzig, es wird eine Zustiegsmöglichkeit in Dresden geben.

Bitte beachten sie, dass wir ca. 3 Stunden (etwa 4 km) zu Fuß durch den Wald unterwegs sind - auch einige Höhenmeter sind zu überwinden. Bitte denken sie an geeignetes Schuhwerk sowie Getränke/ Imbiss für die eigene Verpflegung!
Wenn gewünscht, gibt es die Möglichkeit, mit dem Bus zur Burg zu fahren und dort an der Führung in der Burg teilzunehmen.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 18.09.2017 unter schmohl[at]rosalux-sachsen.de, da die Plätze begrenzt sind.

Standort