RosaKunstpreis

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen vergibt im Zweijahresrhythmus alternierend zum Wissenschaftspreis den RosaKunstpreis für kontinuierliche Arbeit auf dem Gebiet der politisch engagierten, zeitgenössischen Kunst. Er umfasst die Bereiche Literatur, bildende Kunst, Musik, Theater und deren kunstbasierte und kunstnahe interdisziplinäre Formen: Wissensaustausch, -produktion und Bildung sowie weitere anspruchsvolle popkulturelle Projekte in Sachsen.

Der Preis wird an Künstler*innen, an „kunstnah“ Tätige und Kollektive verliehen. Ein Schwerpunkt soll auf der Förderung von spartenübergreifenden und interdisziplinären Projekten liegen, wobei besonders Frauen* und aus Frauen* bestehende Gruppen und Kollektive berücksichtigt werden. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Der Preis wird 2018 zum ersten Mal vergeben.

Dazu hat der Vorstand der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen ein Kuratorium aus sechs Personen einberufen.

Mitglieder des Kuratoriums:

Hannelore Crostewitz
Anja Eichhorn
Mandy Gehrt
Olivia Golde
Marlene Hartinger
Julia Kurz

Die Bewerbung endet am 15. Mai. Unter folgendem Anhang finden Sie alle dazu notwendigen Informationen: