Nachricht | Ausschreibung Mitarbeiter*in im Bereich Veranstaltungsmanagement und Fundraising

50%, befristet vom 01.04. bis 31.12.2021, Bewerbung bis 14.03.2021

Der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V. sucht befristet für neun Monate zum 1. April 2021 eine*n Mitarbeiter*in Geschäftsstelle (m/w/d) zur Mitwirkung an der politischen Bildungsarbeit und Unterstützung der Geschäftsführung, u.a. im Bereich Fundraising und innerbetriebliche Ablaufgestaltung. Die Stellenbefristung erfolgt aufgrund der Zuwendungsbefristung.

Arbeitsaufgaben:

  • Beteiligung an der Entwicklung, Planung, Durchführung, Abrechnung und Evaluation von Veranstaltungen der politischen Bildung
  • Mitarbeit an einem Fundraising-Konzept und Unterstützung bei der innerbetrieblichen Implementierung darin enthaltener Maßnahmen
  • systematische Erfassung und Dokumentation von Fördermöglichkeiten im Bereich politischer Bildung unter Beachtung des Zuwendungs- und Vergaberechts
  • Übernahme von Arbeiten im Zusammenhang mit der Bereitstellung und dem Versand von Materialien zur politischen Bildung
  • Unterstützung bei der Umsetzung von Vorhaben zur effizienteren Gestaltung interner Abläufe und von Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Organisation nach Vorgabe
  • Selbständige Kommunikation mit Referent*innen, Kooperationspartner*innen und Konsultant*innen
  • eigene Büroorganisation und -kommunikation einschließlich Ablage

Anforderungen:

  • geeigneter Berufs- oder Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation beziehungsweise anderweitig erworbene Fachkenntnisse
  • ausgeprägte Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten, Teamfähigkeit
  • Sicherheit im Umgang mit den gängigen PC-Anwendungsprogrammen bzw. Bereitschaft und Fähigkeit, sich in neue Software schnell einzuarbeiten
  • erprobtes Zeitmanagement
  • Vertrautheit mit dem linken politischen Raum
  • Kenntnisse über die Ziele, Aufgaben und Aktivitäten des Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V. sowie eine Identifikation mit den vom RLS Sachsen e.V. vertretenen politischen Grundpositionen
  • erwünscht sind (Arbeits-) Erfahrungen und Kenntnisse im Feld zivilgesellschaftlicher und politischer Organisationen sowie mit Ehrenamts- und Vereinsstrukturen, im Besonderen hinsichtlich ihrer Fördermittelakquise und Finanzierung

Die Tätigkeit soll zum 01.04.2021 aufgenommen werden. Arbeitsort ist Leipzig. Das Entgelt sowie alle weiteren Arbeitsbedingungen richten sich nach TV-L. Es handelt sich um eine befristete Stelle in halber Vollzeit (20 Wochenstunden) in den Entgeltgruppen 8 oder 9a in Abhängigkeit von der Qualifikation.

Der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen im Sinne einer positiven Maßnahme zur Verhinderung oder zum Ausgleich bestehender Nachteile im Sinne des §5 AGG (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang fordern wir Menschen mit Behinderungen und Menschen mit Migrationshintergrund ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Bewerbung von Frauen ist besonders erwünscht.

Die aussagekräftige Bewerbung (mit Lebenslauf ohne Foto) kann als kompakte pdf-Datei bis zum 14.03.2021 per E-Mail an bewerbung@rosalux-sachsen.de eingereicht werden.

Die Bewerbungsgespräche finden über Zoom am 22.3.2021 statt.

Mit dem Absenden der Bewerbung an uns wird der Verarbeitung der Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens gemäß unserer Datenschutzerklärung zugestimmt.

Ausschreibungstext zum Download