4. September 2020 Seminar THE FUTURE IS UNWRITTEN - DIE ZUKUNFT GEHÖRT DEN VISIONEN

Ein Training zur Moderation von Zukunftswerkstätten

Information

Veranstaltungsort

Riesa efau

Zeit

04.09.2020, 10:00 - 05.09.2020, 14:00 Uhr

Themenbereiche

Politische Weiterbildung, Großgruppe, Jugendbildungsveranstaltungen

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden
Der beste Plan nützt nichts, wenn er nicht kollektiv getragen wird. Oft werden politische Beteiligungsprozesse akribisch taktisch durchgeplant. Das ist keine falsche Herangehensweise, doch vielen tollen Initiativen gehen dennoch oftmals die Luft auf der Strecke aus. Denn; kollektive Veränderungsdynamiken brauchen gemeinsame Zeit zur Entwicklung von Zukunftsvorstellungen, die unterschiedliche Perspektiven integrieren, um genügend Energie und Leidenschaft für die gesamte Strecke haben zu können. Wir erleben aktuell eine massive Vielfachkrise, die in dramatischer Weise soziale Ungleichheiten vertieft. In solchen Zeiten kann sich aber auch einen Raum für Veränderung öffnen, wenn Akteure mit starken Visionen auftreten, die verhindern zurück in ein „weiter-wie-bisher“ zu verfallen. Wir möchten gerade jetzt möglichst viele Menschen darin stärken Visionen zu entwickeln und diese um zu setzten. In unserem Training lernen die Teilnehmer*innen die Methode der Zukunftswerkstätte kennen. Diese geht davon aus, dass alle Beteiligten wichtige Expert*innen sind und ihre jeweiligen Beiträge eine Bereicherung für einen gemeinsamen Prozess des Visionierens und Gestaltens sind. Wir widmen uns dem utopischen Denken im Spannungsfeld von Zeit- und Handlungsdruck. Die Teilnehmer*innen erleben ein abwechslungsreiches Training mit verschiedenen kognitiven wie auch niedrigschwelligen körperlich- theatralen Übungen. Sie werden die Zukunftswerkstätte als mögliches Werkzeug für Prozesse gesellschaftlicher Veränderung kennenlernen und Lust bekommen diese in breiter angelegten zivilgesellschaftlichen Beteiligungsprozessen anzuwenden. Neben konkretem Handwerkszeug, wird es Zeit zur Planung eigener Zukunftswerkstätten und Reflektion potenzieller Stolpersteinen bei der Umsetzung geben. Zum Abschluss wird ein gemeinsamer Transfer gewährleistet sein, um die Methode beruflich oder politisch anwenden zu können.

Kontakt

Team Weiterbildung

Akademie für Politische Bildung

Telefon: (030) 44310-452