29. November 2020 Ausstellung/Kultur „NICHT WARTEN“

Ein Ausstellungs- und Begegnungsprojekt mit Arbeiten von Ingrid & Fritz Hundt

Information

Veranstaltungsort

stillhungry.art Studios
Josephstraße 49
04177 Leipzig

Zeit

29.11.2020, 13:00 - 06.12.2020, 18:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Mit Hannah Sieben sowie René Heinrich (Technischer Leiter)
Mit Förderung durch das Kulturamt Leipzig und die RLS Sachsen

Eröffnung mit Livemusik und Künstler*innengespräch am Sonntag 29. November 2020, ab 14.00 Uhr

„Nicht warten bis ein anderer es macht“, sagt Fritz über die Motivation für ein aktives Leben. Das Projekt möchte das kreative Schaffen von Ingrid & Fritz Hundt, geboren Anfang der 1940er, seit 1981 in Grünau wohnend, sichtbar machen. Fritz zeigt drei seiner gestalteten Ausstellungen, darunter Abschiedsbriefe Leipziger Antifaschist*innen und über das Leben Rosa Luxemburgs. Hinzu kommen Arbeiten der Medienkünstlerin Hannah Sieben. Die begehbare Raumsituation gibt über historische und audiovisuelle Arbeiten Anreize, um über Handlungsmöglichkeiten nachzudenken und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Standort

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 13