15. Oktober 2020 Seminar »Ohne Frauen ist kein Staat zu machen« — Feministisch-lesbische Perspektiven auf 1989/90

9. Walter-Markov Kolloquium 2020 der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen

Information

Veranstaltungsort

Online
Webseminar

Zeit

15.10.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Geschlechterverhältnisse, Gesellschaftstheorie, Online/Livestream, 30 Jahre 89/90

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden

Mit Maria Bühner (Kulturwissenschaftler*in und Historiker*in Uni Leipzig)

Wir werden in dem Workshop anhand unterschiedlicher Quellen (Videointerviews, politische Manifeste und autobiographische Texte) die Veränderungen in der Geschlechter- und Sexualitätsordnung aus intersektionaler Perspektive (also mit Blick auf Mehrfachdiskriminierung) diskutieren. Vorkenntnisse sind keine nötig, denn es wird vor der gemeinsamen Arbeit und Diskussion eine Einführung in das Thema geben.

Der Workshop ist Teil des Markov-Kolloquiums 2020, weitere Veranstaltungen folgen.

Die Zugangsdaten zum Seminar werden 2-3 Tage vor Veranstaltungsbeginn nach erfolgter und bestätigter Anmeldung per Mail verschickt.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 13