19. Februar 2022 Seminar Sexualisierte Gewalt thematisieren

Workshop zu solidarischem Umgang und Verantwortungsübernahme über Einzelfälle hinaus

Information

Veranstaltungsort

wird nach Anmeldung bekannt gegeben

Zeit

19.02.2022, 10:00 - 20.02.2022, 18:00 Uhr

Themenbereiche

Geschlechterverhältnisse, Gesellschaftstheorie

Zugeordnete Dateien

Eine Veranstaltung von Sichtbar & Selbstbestimmt in Kooperation mit der RLS Sachsen.

Wir, Sichtbar & Selbstbestimmt, sind eine selbstorganisierte Gruppe von Betroffenen von sexualisierter Gewalt/Vergewaltigung. Wie oft haben wir in den letzten Monaten und Jahren als Reaktion auf das öffentliche Bekanntwerden von Fällen sexualisierter Gewalt gehört, dass Betroffenen zugehört werden soll, dass sie ernst genommen werden sollen. Häufig, so unser Eindruck, bleibt es aber bei diesem Lippenbekenntnis und die Auseinandersetzung wird in den persönlichen Bereich verschoben. Aber wir wünschen uns, dass auch Nicht-Betroffene Menschen Verantwortung übernehmen, dass wir sexualisierte Gewalt/Vergewaltigung als Thematik begreifen, die jede Person was angeht – über den Einzelfall hinaus.

Deshalb haben wir einen Workshop ausgearbeitet, für Personen, die ein ernsthaftes Interesse an der Auseinandersetzung mit dem Thema haben, andere Menschen unterstützen oder Verantwortung auch jenseits von konkreten Gewaltereignissen übernehmen möchten. Bis auf Täter:innen, die sich gerade noch in einem aktiven Aufarbeitungsprozess befinden oder sich einem solchen Prozess verweigert haben, sind alle herzlich eingeladen. Die Workshop-Inhalte richten sich vornehmlich an Personen, die selbst nicht sexualisierte Gewalt/Vergewaltigung er-/überlebt haben.*

Wir wollen durch das Kennenlernen von Betroffenenperspektiven Selbstreflexion anregen und uns gemeinsam mit Fragen beschäftigen, wie gute Unterstützung und eine gemeinsame Verantwortungsübernahme aussehen kann: im persönlichen Bereich, zum Beispiel unter Friends, und in öffentlichen Bereichen, wie am Arbeitsplatz oder politische Initiative, Projektgruppe, Freizeitverein.

Unserer Ansicht nach ist die Thematik super komplex – und Eigenreflexion immer auch intensiv. Daher möchten wir uns auch wirklich Zeit nehmen und haben entsprechend ein Programm im Rahmen von 2 Tagen geplant. Dich erwartet eine Vielfalt von Methoden, von Kleingruppenaustausch, über Audio- und Videoformate, stille Einzelarbeit und vielem mehr. Wir freuen uns sehr diesen Workshop mit euch zu gestalten und loszulegen!!!


Hier der Überblick:

Ort & COVID-19-Konzept wird nach Anmeldung bekanntgegeben

Die Workshops finden in deutscher Lautsprache statt, um Mittagsverpflegung (vegan) und Pausensnacks wird sich gekümmert.

TEILNAHMEBEITRAG: 0-60 € (Solidarkonzept, nähere Infos bei Anmeldung)

Wenn du Interesse hast teilzunehmen, melde dich bitte unter folgender Adresse an: ws-sise@riseup.net

Lass uns wissen ob du irgendwelche Bedürfnisse hast was Räumlichkeiten (z.B. Barrierefreiheit) oder Verpflegung (z.B. Allergien) angeht oder ob du Kinderbetreuung brauchst.


Bei Fragen und Unsicherheiten: einfach mailen.

Wir freuen uns auf dich!

Sichtbar & Selbstbestimmt


* Für Betroffene von sexualisierter Gewalt/Vergewaltigung organisiert Sichtbar & Selbstbestimmt zukünftig auch wieder Workshops, um gemeinsam in einen Austausch zu kommen, Vereinzelung, Tabuisierung und Stereotypisierung entgegenzuwirken und selbstbestimmt ins Sprechen zu kommen. Mehr Infos bekommt ihr per Mail.


In Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung: Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e.V.

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 31