11. September 2020 Lesung/Gespräch „Poniemieckie“ („Ehemals deutsch“)

Information

Veranstaltungsort

Neues Schloss, Festsaal
02953 Bad Muskau

Zeit

11.09.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Erinnerungspolitik / Antifaschismus

Zugeordnete Dateien

Mit Karolina Kuszyk (Autorin), Moderation: Dr. Annemarie Franke (Europäisches Netzwerk Erinnerung und Solidarität, Warschau)
Eine gemeinsame Veranstaltung der Stiftung „Fürst-Pückler-Park Bad Muskau“, dem Verein Musknica e.V. und der RLS Sachsen

„Poniemieckie waren die Häuser, öffentlichen Gebäude, die Fabriken, Straßen, Kirchen, Friedhöfe – aber auch die Dinge des täglichen Gebrauchs: Anrichten und Schränke, Tische und Stühle, Maschinen und Werkzeuge, Gefäße und Küchengeräte, Kleidung, die Bilder an den Wänden und die Einmachgläser in den Kellern. Aber auch der Pilzbestand und die Wildtiere im Wald oder die Lindenbäume entlang der Alleen.“
„Ist es nicht erstaunlich, dass es bisher keine groß angelegte Studie darüber gibt, welche psychischen Auswirkungen es hat, wenn man gezwungen ist, sich inmitten der ehemaligen Besitztümer eines eben noch verfeindeten Volkes ein neues Leben einzurichten? Eben darauf – auf diese Auswirkungen – möchte ich mich deshalb in meinem Buch auf das weitere, polnische Schicksal des »Ehemalsdeutschen«, konzentrieren.“

Dies schreibt Karolina Kuszyk zur Einleitung ihres Buches, welches sich mit den persönlichen Erfahrungen der Belebung ehemals deutscher Gebiete, Orte, Gebäude oder Gegenstände im neuen Westen Polens nach 1945 auseinandersetzt. Was dachten die Menschen über die vorgefundenen Gegenstände? Wie gingen Sie damit um und wie wurde deren bisherige Geschichte verarbeitet? Mit dieser Lesung wollen wir diese Fragen versuchen zu beantworten. Nicht zuletzt wagen wir damit einen Perspektivwechsel beidseitig der Neiße. Dabei sind die persönlichen Erfahrungen, auch im Wechsel der Generationen, im Mittelpunkt des Abends. Denn im Anschluss an die Lesung soll es einen persönlichen Austausch der eigenen Erfahrungen mit einem neuen Zuhause geben.

Aufgrund der mit der Verbreitung des Corona-Virus verbundenen Einschränkungen, ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nur mit einer schriftlichen Bestätigung der Teilnahme möglich. Anmeldungen unter: musknica@gmail.com oder tel. DE +49 151645 24 989, PL +48 607 744 185

Die Veranstaltung findet auf polnisch und deutsch statt.

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 13