6. Juni 2020 Diskussion/Vortrag Global Climate Justice in diesen Zeiten? How?!

Digitales Podium

Information

Veranstaltungsort

Online
Livestream

Zeit

06.06.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Sozialökologischer Umbau, Online/Livestream

Zugeordnete Dateien

Es diskutieren: Vaishali Patil (Ankur Trust, Indien), Heather Milton-Lightening (Indigenous Climate Action/Indigenous Peoples' Power Project, First Nations/Kanada), Eluka Kibona (FORUMCC, Tansania) und Linda Schneider (Klimaaktivistin, Berlin).
Moderation: Sina "Chom" Reisch (Ende Gelände).

Eine Veranstaltung des Konzeptwerk Neue Ökonomie e.V. u.a. mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen

Nach dem riesigen Bewegungsjahr 2019 ist nun 2020 tatsächlich alles anders. Der plötzliche "change" ist aber ein ganz anderer, als wir ihn forderten und weiterhin fordern. Wie kommt die globale Klimagerechtigkeitsbewegung nun durch die Corona-Krise? Wie prägt Corona den Alltag von Aktivist*innen, und wie wirkt es sich auf ihre Kämpfe aus? Wie sehen verschiedene Betroffenheiten aus, z.B. von migrantischen Arbeiter*innen? Was lernen wir aus der Krise - und welche Auswirkungen erwarten wir auf Klimagerechtigkeitskämpfe in den nächsten Jahren?
Über diese großen Fragen diskutieren Aktivistinnen aus vier Kontinenten auf unserem digitalen Podium im Rahmen des Online-Klimacamps Leipziger Land. Das Klimacamp im digitalen Exil möchten wir so als riesige Chance nutzen, vor allem auch die Stimmen von Aktivistinnen aus dem globalen Süden zu hören und so Kämpfe über viele Tausend Kilometer hinweg zu verknüpfen.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Die Veranstaltung in deutscher Übersetzung im Stream: https://www.klimacamp-leipzigerland.de/3-1/karte/zirkuszelt/


June 6, 7 PM CEST (GMT+2) | Digital panel: Global Climate Justice in these times? How?!
In the wake of the massive movement year of 2019, things have indeed fundamentally changed in 2020. But this sudden change is obviously not of the kind we've been demanding. How is the global climate justice movement weathering the Corona crisis? How does the Coronavirus shape activists' daily lives, and how does it affect their struggles? In what ways does it affect specific groups differently, e.g. migrant workers? What can we learn from the crisis, and what repercussions do we expect for climate justice struggles over the coming years?
These big questions will be discussed by activists from four continents on our digital panel, which will take part in the context of the digital Leipziger Land climate camp. This way, we would like to harness the climate camp's digital exile as a great chance to include activists' voices from the global South more prominently, and thus to connect struggles across thousands of miles.

Panelists: Vaishali Patil (Ankur Trust, India), Heather Milton-Lightening (Indigenous Climate Action/Indigenous Peoples' Power Project, First Nations/Canada), Eluka Kibona (FORUMCC, Tanzania) and Linda Schneider (climate activist, Berlin/Germany).
Chair: Sina "Chom" Reisch (Ende Gelände).

This event is kindly supported by the Rosa Luxemburg Foundation (Saxony).

Stream the event in English here: https://www.klimacamp-leipzigerland.de/en/climate-camp-3-1/map/circus-tent/

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 13