28. April 2018 Tagung/Konferenz „Marx und Marxismus. Zum Verhältnis von Theorie und Praxis“

Information

Veranstaltungsort

Vortragssaal der Universitätsbibliothek (Albertina)
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig

Zeit

28.04.2018, 11:00 - 19:00 Uhr

Themenbereiche

Marx 200

Zugeordnete Dateien

„Marx und Marxismus. Zum Verhältnis von Theorie und Praxis“

Mit Prof. Dr. Peter Porsch (RLS), Prof. Dr. Manfred Neuhaus (Mitarbeiter MEGA), Dr. Urs Lindner (Philosoph, Universität Erfurt), Prof. Dr. Silke van Dyk (Soziologin, Friedrich-Schiller-Universität Jena), Rüdiger Mats (Autor), Prof. Dr. Erika Maier (Ökonomin, Expertin Geld- und Preistheorie), Dr. Christoph Jünke (Historiker), David Bebnowski (Sozialwissenschaftler, Autor), Jana König (Politikwissenschaftlerin, Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung), Prof. Dr. Ulrich Brieler (Institut für Philosophie Universität Leipzig); Moderation: Dr. Antonella Muzzupappa (RLS), Katrin Gerlof (Journalistin), Thomas Land (Max-Weber-Kolleg Erfurt)
Eine gemeinsame Veranstaltung von Marx200, Marx Expedition Leipzig (AK des StuRa Leipzig) und der RLS Sachsen

Die Konferenz rekonstruiert die Verbindung von Marx und dem Marxismus und analysiert die daraus folgenden Verknüpfungen von Theorie und Praxis: Angefangen bei der Durchdringung von Theorie und Praxis bei Marx und in den aktuellen Debatten der akademischen Linken, über die unterschiedlichen Wege der Marx-Rezeption und -kritik in der DDR bis hin zu den Auseinandersetzungen der Neuen Linken in der BRD. Abschließend werden die unterschiedlichen Zugänge, Strategien und Perspektiven zusammengeführt und auf ihre gegenwärtige Relevanz hin befragt.


Eröffnung
Grußwort Peter Porsch (RLS Sachsen)
Grußwort Manfred Neuhaus (Mitarbeiter Marx-Engels-Gesamtausgabe MEGA)
Einleitung Marx Expedition Leipzig

1. Konzeptionelle Bemerkungen zum Verhältnis von Theorie und Praxis [Moderation: Antonella Muzzupappa]
Urs Lindner (Philosoph): Aufhebung der Philosophie, wissenschaftlicher Sozialismus oder emanzipatorische Sozialwissenschaft? Zum Theorie-Praxis-Verhältnis bei Marx
Silke van Dyk (Soziologin): Dekonstruktion und Politische Ökonomie. Perspektiven und Grenzen poststrukturalistischer Kapitalismuskritik
 
2. Marx in der DDR [Moderation: Kathrin Gerlof]
Rüdiger Mats (Autor): "Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf." Die realsozialistische Marx-Interpretation als Mittel der Herrschaftssicherung in der DDR
Erika Maier (Ökonomin): Kommentar zu Rüdiger Mats aus Zeitzeugenperspektive
Christoph Jünke (Historiker): Leo Kofler und die Geburt des sozialistischen Humanismus aus dem Geiste des Antistalinismus
 
3. Marx in den Diskussionen der Neuen Linken in der BRD [Moderation: Thomas Land]
David Bebnowski (Sozialwissenschaftler): Die Neue Linke West-Berlins. Politik und Theorie in den Zeitschriften PROKLA und Das Argument
Jana König (Politikwissenschaftlerin): Krisen, Kurskorrekturen und Kehrtwendungen: Neuorientierungen im Verhältnis von Theorie und Praxis im Kontext des Tunix-Kongresses (1978) und des konkret-Kongresses (1993)
 
4. Abschließende Diskussion und Resümee: Ulrich Brieler (Leipzig)

Teilnahmebeitrag: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro (inkl. Pausenversorgung).
Als Ermäßigungsgründe gilt z.B. der Status als Student*in, Schüler*in, Inhaber*in Leipzig Pass, Erwerbslosigkeit usw. Darüber hinaus wissen wir um prekäre Einkommenssituationen auch bei Freiberuflichkeit. Wir setzen auf eine solidarische Selbsteinschätzung! Generell gilt: Teilnahmebeiträge dürfen keine Barriere für die Teilnahme an politischen Bildungsveranstaltungen darstellen.

Wir bitten aus organisatorischen Gründen um eine Anmeldung bis zum 13. April 2018: schmohl@rosalux-sachsen.de

Standort