Publikation Erinnerungspolitik / Antifaschismus NS-Verfolgung als ›Ereignis‹ der Familiengeschichte

Texte zur politischen Bildung Heft 41

Information

Erschienen

Oktober 2016

Zugeordnete Dateien

Aus dem Fazit:

"Die NS-Zeit ist ein gesellschaftlich präsentes Thema sowohl durch aktuelle Erscheinungen als auch durch den historischen Diskurs. Durch die Verfolgungspraxis der Nationalsozialisten wurden unterschiedliche Menschen und Bevölkerungsgruppen aus einer Mehrheitsgesellschaft ausgeschlossen. Vor diesem Hintergrund stellte sich die Frage, ob dies nur für die direkt betroffene [...G]eneration eine Relevanz besitzt oder ob die Verfolgung als ein Ereignis aufgefasst werden kann, welches auch für die nachfolgenden Generationen als einer wahrnehmbaren Gruppe bedeutsam ist oder auf spezielle Ausnahmefälle beschränkt bleibt."

143 Seiten inklusive Dokumentenanhang

Kostenbeitrag: 3,00 Euro, für Mitglieder 2,50 Euro