28. Februar 2018 Diskussion/Vortrag »Die Miete ist zu hoch!«

Gründe für Luxussanierungen in Dresden und ihre Folgen

Information

Veranstaltungsort

"Wir AG"
Martin-Luther-Straße 21
01099 Dresden

Zeit

28.02.2018, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe

Zugeordnete Dateien

Mit‹ Norma Brecht (Architektin und Politikwissenschaftlerin) und Rico Rokitte (Doktorand an der Professur für Sozialwissenschaftliche Stadtforschung der Bauhaus-Universität Weimar mit Schwerpunkt Stadtentwicklung und Sozialraumtheorie)
Eine gemeinsame Veranstaltung des wir e.V. und der RLS Sachsen

Anscheinend zieht es immer mehr »Besserverdienende« nach Dresden: »Residenzen«, »Lofts« und andere »Luxusherbergen« schießen wie Pilze aus dem Boden. Wird dieser Entwicklung nicht gegengesteuert, erreichen schon in Kürze die Mieten schwindelerregende Höhen. Studierende, »Geringverdienende« oder Geflüchtete werden so an den Stadtrand abgedrängt und ihnen das »Recht auf Stadt« verwehrt. Häufig als eine Art »Naturgesetz« wahrgenommen, sind dies lediglich Folgen verantwortungsloser Stadtplanungen und neoliberale Durchdringung aller Bereiche der öffentlichen Daseinsfürsorge.
Was ist zu tun, um ein böses Erwachen in Randzonen zu vermeiden?

Standort