Projektförderung

Hier findet Ihr nähere Erläuterungen sowie den Projektantrag für Kooperationen mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen.

Förderung von Projekten bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen

Im Folgenden findet ihr eine kurze Übersicht der Anforderungen und Rahmenbedingungen für Anträge auf Projektförderung. Generell gilt, dass die RLS Sachsen Projekte nicht nur finanziell unterstützt. Wir helfen auch bei der Umsetzung von Ideen, der Ausarbeitung von Konzepten oder bei methodischen Fragen. Uns ist eine Kooperation sehr wichtig, meldet euch deswegen schon zeitig bei uns.

Rosa Was? Die RLS Sachsen.

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen ist eine linke politische Stiftung, deren Zweck die politische Bildung ist.

Wir sehen die Aufgabe politischer Bildung darin, eine Kritik an der aktuellen Gesellschaft zu üben und politische Handlungsstrategien zu entwerfen, die auf eine Veränderung der aktuellen Verhältnisse zielt. Hier wird schon klar, dass politische Bildung für uns mit Herrschaftsverhältnissen zu tun hat. Deswegen interessieren uns Inhalte und Positionen, die genau daran rütteln.

Was kann nicht gefördert werden?

Gefördert werden können generell nur konkrete Einzelprojekte politischer Bildung. Um von vorn herein eine erfolglose Antragstellung zu vermeiden, sind im folgenden Anliegen aufgeführt, die durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen grundsätzlich nicht finanziell unterstützt werden können:

- Vorhaben wissenschaftlicher, kulturell-künstlerischer oder sozialer Einrichtungen, die nicht unmittelbar Zwecke der politischen Bildung verfolgen;
- Aktivitäten von Gliederungen und Strukturen von Parteien;
- Studienförderung;
- Teilnahme an Bildungsreisen und Kongressen im In- und Ausland;
- Aktivitäten politischer Bildung und Freiwilligendienst im Ausland;
- internationale Kultur- und Bildungs-Austauschprojekte.
- Projekte, die bereits begonnen wurden oder schon durchgeführt sind.

Wer kann Anträge stellen?

Anträge können von Vereinen, Gruppen oder nichtstaatlichen Einrichtungen gestellt werden.

  • Ausschreibung Projektförderung 2020 RLS Sachsen  

Für Projekte, die die Fördersumme von 500 € überschreiten, können jeweils bis zum 01.09.2019 und zum 01.04.2020 Anträge gestellt werden. Der maximale Finanzrahmen beträgt 3.000 €.
Folgende Punkte, sind uns für die finanzielle Unterstützung wichtig. Aber keine Sorge, es müssen nicht alle Punkte auf Euer Projekt zutreffen, um eine Förderung zu erhalten:

  1. Die Nachhaltigkeit der Bildungsformate/der Wissensvermittlung. Darunter verstehen wir Bildungsformate, die konkretes Handlungswissen und nicht nur die Kritik der gesellschaftlichen Verhältnisse thematisieren sowie der geeignete Einsatz angemessener und möglichst partizipativer Methoden (z.B. Planspiele, Kleingruppenarbeiten, Inputs, etc.).
  2. Für das Jahr 2020 schreiben wir folgende Inhaltliche Schwerpunkte aus:
    Analyse und Umgang mit Alltagsrassismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit
    Soziale Infrastruktur im ländlichen Raum und
    Klimagerechtigkeit
  3. Projekte die sich an Akteur*innen aus dem nicht-urbanen Raum, Nicht-Akademiker*innen, LSBTI (steht für Lesbisch Schwul BTrans* Inter* Queer) richten.
  4. Wir legen wert auf ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis bei den Mitwirkenden (Referent*innen, Trainer*innen, Moderator*innen…).

Bitte füllt unten angehängtes Formular für die Projektförderung aus und schickt es per Mail an info@rosalux-sachsen.de. Meldet euch dort auch gerne, wenn ihr Fragen habt, oder telefonisch unter: +49-(0)341-9608531.

  • kurzfristige Anträge (laufend und bis max. 500€)

Ihr könnt ganzjährig Anträge in dem jeweiligen Regionalbüro in Leipzig, Chemnitz oder Dresden stellen. Anträge für alle anderen Orte in Sachsen bitte an die Geschäftsstelle in Leipzig richten.

Zeitlicher Rahmen:
Da jedes Regionalbüro selbständig organisiert ist, gibt es auch unterschiedliche Zeitrhythmen in denen die Anträge behandelt werden. 
In Leipzig entscheidet der Vergabeausschuss für die Projektgelder einmal im Quartal. Damit wir die Projekte in die Stiftungsarbeit einbinden können, bitten wir um einen Antrag zu den Stichtagen 20.03.2019, 20.06.2019 und 20.09.2019.
In Dresden können 2019 leider keine Projektförderanträge mehr gestellt werden. Das Budget ist ausgeschöpft.
Anträge für alle anderen sächsischen Orte können jederzeit an das Veranstaltungsmanagement außerhalb der Großstädte gestellt werden.

Finanzieller Rahmen:
Es können Projektmittel bis maximal 500€ beantragt werden.

Bitte füllt unten angehängtes Formular für die Projektförderung aus und schickt es per Mail an das jeweilige Regionalbüro. Die Adressen findet ihr hier  

  • Jugendbildung

Für Projekte im Bereich Jugendbildung gibt es einen eigenen Fördertopf, welchen Ihr unter Jugendbildung findet.

  • Seminartechnik

Neben der finanziellen Projektförderung hat die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V. verschiedene Technik und Moderationswerkzeuge zur Verfügung um die Qualität und Barrierefreiheit politischer Bildungsarbeit weiter zu verbessern. Näheres dazu findet Ihr auf der Unterseite "Seminar-Technik" oder direkt hier.

Antrag Projektförderung