Publikation Werte, Wissenschaft und Bildung unter dem Aspekt von Globalisierung und Nachhaltigkeit

Rohrbacher Manuskripte, Heft 11. Autor*innen: Kurt Reiprich, Rudolf Rochhausen, Gerhard Poppei, Wolfgang Methling, Roland Opitz, Hans-Gert Gräbe, Klaus Fuchs-Kittowski, Volker Caysa, Stefan Küpper, Hubert Kaitko, Sabine Gerold

Information

Mit dem Heft 11 der »Rohrbacher Manuskripte« veröffentlichen wir die Vorträge, die auf der Tagung des interdisziplinären Rohrbacher Kreises vom 7. bis 9. Mai 2004 gehalten wurden. Sie stand unter dem Motto Werte, Wissenschaft und Bildung unter dem Aspekt der Globalisierung und Nachhaltigkeit. Ergänzen konnten wir diese Publikation durch den Druck leider nicht aller Beiträge, die anlässlich des Kolloquiums des Rohrbacher Kreises unter dem Titel: Für das Leben lernen, Leipzig, 13.11.2004, zum Vortrag kamen. [...]

Enthält:

  • Kurt Reiprich: Vorwort. S. 5-6.
  • Rudolf Rochhausen: Werte im wissenschaftlichen Erkenntnisprozess und im praktischen Lebensvollzug unter dem Gesichtspunkt der nachhaltigen Entwicklung. S. 7-25.
  • Gerhard Poppei: Quo vadis Globalisierung? S. 26-33.
  • Wolfgang Methling: Bildung für Nachhaltigkeit in Mecklenburg-Vorpommern. S. 34-41.
  • Roland Opitz: Was tun? - Eine russische Frage. S. 42-57.
  • Hans-Gert Gräbe: Die Macht des Wissens in der (post)modernen Gesellschaft. S. 58-72.
  • Klaus Fuchs-Kittowski: Umweltinformatik und Nachhaltigkeit. Umweltinformatik und Gesellschaft - Methoden und Orientierungen, natur-, informations- und sozialwissenschaftliche Grundlagen. S. 73-83.
  • Volker Caysa: Wie konservativ muss die Bildung des flexiblen Menschen sein? S. 84-96.
  • Stefan Küpper: Die Verantwortung des Unternehmers für die berufliche Bildung. S. 97-109.
  • Hubert Laitko: Bildung und Globalisierung. Keine Annäherung an ein großes Thema. S. 110--139.
  • Sabine Gerold: Soziale Gerechtigkeit als Grundwert für die schulische Bildung. S. 140-150.
  • Zu den Autoren dieses Heftes. S. 151

Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen, Rohrbacher Kreis, 2005. 151 S.

Kostenbeitrag: 3,00 €, Mitglieder 2,50 €

Bestellungen bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen unter: info@rosalux-sachsen.de, Tel: 0341-9608531

Diese Publikation und ihre Digitalisierung wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.