15. November 2019 Diskussion/Vortrag Sächsische Kontinuitäten? Zur Konsolidierung rechter Hegemonie seit 1989

Information

Veranstaltungsort

Handstand und Moral
Merseburger Straße 88b
04177 Leipzig

Zeit

15.11.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus

Zugeordnete Dateien

Mit Tino Heim (Soziologe); Moderation: Paul Lißner
Die erstarkten menschenverachtenden Einstellungen in Sachsen reichen von alltäglichen Beschimpfungen bis zu Hetzjagden auf Menschen, die anders aussehen. Mit der  Landtagswahl 2019 spiegelt sich dies auch auf der politischen Bühne. Der Soziologe Tino Heim von der TU Dresden referiert über die Konsolidierung rechter Hegemonie in Sachsen seit 1989. So vielfältig die Angriffe von rechts sind, so unterschiedlich könnten auch Reaktionen darauf sein. Wie man sich gegen diese Entwicklung organisieren und für eine solidarische Gesellschaft kämpfen kann, wollen wir im Anschluss mit Euch diskutieren.
„Was wir brauchen ist Nüchternheit: einen Pessimismus des Verstandes, einen Optimismus des Willens.“ (Gramsci)

Standort

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 13