17. März 2023 Seminar Anti-Rassismus-Training mit Phoenix e.V.

Information

Veranstaltungsort

Leipzig, genauer Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben
Leipzig

Zeit

17.03.2023, 10:00 - 19.03.2023, 17:00 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus

Zugeordnete Dateien

Eine Veranstaltung des A und V e.V. in Kooperation mit der RLS Sachsen

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Anmeldungen bitte an:  phoenixworkshop@posteo.de

Mit dem 3-tägigen Workshop wollen wir Bewusstsein und Verständnis für  gesellschaftliche Bedingungen und die systematische Einschreibung des  rassistischen Systems auf institutioneller, aber auch  emotional-körperlichen Ebene scahffen.
Das Training hilft, die Eingebundenheit der eigenen Persönlichkeit in  rassistische Denk- und Gefühlsmuster zu erkennen und einen Bogen zu  schlagen zu der rassistischen Prägung in der Sozialisation. Im Alltag  werden diese Prägungen durch Medien, durch Zusammensein in Familie,  Beruf und Freund*innenkreis immer wieder bestätigt. Die politische  Alltagskultur verstärkt zudem diese Klischees. Das Training stärkt die  eigene Wahrnemung, den Kontakt zum eigenen Ich und stellt letztendlich  die Frage: Wie kann ich wirkungsvoll etwas gegen Rassismus unternehmen?
Gemeinsam werden erste Schritte und Möglichkeiten gesucht. Dabei  arbeiten die Trainer*innen mit verschiedenen Medien und Methoden, wie  Einzel- und Gruppengespräch, Rollenspiel, Videos und anderem. Die  Teilnehmer*innen sollen dazu angehalten werden, sich nach dem Konzept  der Critical Whiteness, des kritischen Weißseins, mit ihrer Rolle im  System des Rassismus auseinanderzusetzen. Gesellschaftlich können wir  auf Dauer nur etwas verändern, wenn viele Menschen anfangen, das kleine  und das große Geflecht des Rassismus zu erkennen, und bereit sind, sich  zu fragen: Wer bin ich als Weiße*r und wie fühlt sich das an?

 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 31