26. März 2022 k.A. Verleihung Wissenschaftspreis der Rosa Luxemburg Stiftung Sachsen

Information

Veranstaltungsort

Neues Schauspiel Leipzig
Lützner Straße 29
04177 Leipzig

Zeit

26.03.2022, 15:00 - 17:00 Uhr

Themenbereiche

Demokratischer Sozialismus, Gesellschaftstheorie

Zugeordnete Dateien

Seit mehr als 20 Jahren verleiht die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen den von Günter Reimann (1904–2005) gestifteten Wissenschaftspreis, um gemäß dem Vermächtnis ihres Stiftungsmäzens kritische junge Wissenschaftler*innen zu fördern.
 
Der Wissenschaftspreis der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen 2021 “Linke Perspektiven in der Gegenwart' geht in diesem Jahr an Martin Mettin. Seine Dissertation und Publikation “Kritische Theorie des Hörens” stellt ein Denken ins Zentrum des Interesses, um das es in den vergangenen Jahrzehnten leise geworden ist: Ulrich Sonnemanns prominent von Theodor W. Adorno hervorgehobene Negative Anthropologie sowie Schriften zu einer Transzendentalen Akustik, die so nicht geschrieben werden konnte. Der Preis ist mit einer Prämie von 1500 Euro dotiert.
 
Aus der Vielzahl herausragender Einreichungen fanden zwei weitere Arbeiten vor der Jury besondere Beachtung: Francis Seecks Dissertation und Publikation Care trans_formieren sowie die Dissertation Ma(r)king the Difference. Multiculturalism and the Politics of Translation von Tania Verónica Mancheno Moncada. Beide Arbeiten erhalten eine lobende Erwähnung und werden mit einem Preisgeld in Höhe von 350 Euro prämiert.
 
Weitere Informationen:
 
Anmeldung zur Veranstaltung: info@rosalux-sachsen.de

 
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.


Standort