28. Oktober 2023 Diskussion/Vortrag “Vorwärts und aufwärts!” Naturfreund*innen im Gewerkschaftshaus

Information

Veranstaltungsort

Volkshaus
Karl-Liebknecht-Straße 30-32
04107 Leipzig

Zeit

28.10.2023, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Parteien- / Bewegungsgeschichte

Zugeordnete Dateien

Mit Monika Kirst (Geschichtsboden Volkshaus), Karl Heinrich Pohl (Historiker), Dieter Groß (Historiker), Steffen Richter (AKuBiZ pirna e.V.) und Daniela Schmohl (Historikerin, RLS Sachsen)

Eine Veranstaltung der NaturFreunde Leipzig in Kooperation mit der DGB-Region Leipzig/Nordsachsen, dem Projekt Stärkenberatung der Naturfreunde Sachsen, der Naturfreundejugend Leipzig und der RLS Sachsen

„Vorwärts und aufwärts!“ unter diesem Motto kamen vor 100 Jahren zum 9. Mal Mitglieder zahlreicher Ortsgruppen der NaturFreunde zusammen, um über die zukünftige Ausrichtung des Verbands zu beratschlagen.

Wer waren die Delegierten – waren es nur NaturFreunde oder auch NaturFreund*innen –, die vom 26. bis zum 29. Juli im Leipziger Volkshaus tagten? Edellatscher*innen, Klassenkämpfer*innen, Heimatschützer*innen? Weshalb trafen sie sich in Leipzig und hielten ihre Veranstaltung im Volkshaus ab? Was waren damals zentrale Themen, welchen Einfluss hatte die Versammlung auf die weitere Entwicklung des Verbands und was davon ist auch heute noch wichtig?

Diese Fragen wollen wir mit Gästen – u.a. aus der NaturFreunde- und der Gewerkschaftsbewegung – im Rahmen einer Veranstaltung am historischen Ort, dem Leipziger Volkshaus, am 28. Oktober 2023 diskutieren. Das musikalische Rahmenprogramm übernimmt der Chor Pir-Moll aus Pirna.

Um Anmeldung wird gebeten unter: https://naturfreunde.de/vorwaerts-und-aufwaerts

 

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern und für Heimat im Rahmen des Bundesprogramms "Zusammenhalt durch Teilhabe".

In Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung: Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e.V.

Standort