14. Oktober 2022 Tagung/Konferenz Haymat Ost

Konferenz für Migration und migrantische Kämpfe des Ostens

Information

Veranstaltungsort

Theater der Jungen Welt
Lindenauer Markt 21
04177 Leipzig

Zeit

14.10.2022, 10:00 - 15.10.2022, 18:00 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Migration / Flucht

Zugeordnete Dateien

Jetzt anmelden
Haymat Ost
Aus der gemeinsamen Erfahrung heraus in einer sächsischen Kleinstadt im Landkreis Zwickau und Umgebung aufgewachsen zu sein, initiierte Phuong Thúy Nguyen gemeinsam mit ihrem Freund*innenkreis W.I.R. – die Werdauer Initiative gegen Rassismus. Der Verein soll als antirassistische, politische und kulturelle Plattform dienen, die kritische Stimmen, Interessierte und Aktive im Raum zusammenbringt. Mehr Infos zur Initiative: http://wir-lautstark.de. | Foto: Phuong Thúy Nguyen Phuong Thúy Nguyen: «Die Platte, meine Heimat»

Migration war und ist fester Bestandteil der ostdeutschen Gesellschaft. Bereits in die DDR migrierten Vertragsarbeiter*innen, Studierende oder politisch Verfolgte. Ab den 1990er Jahren setzte sich die Einwanderung in die ostdeutschen Bundesländer fort. Sie prägt die hiesige Gesellschaft entschieden mit, und dennoch stellen diese Perspektiven, Lebensrealitäten und migrantische Kämpfe nach wie vor Leerstellen in Politik und im (historischen) Selbstverständnis der ostdeutschen und gesamtdeutschen
Gesellschaft dar. Dies soll sich ändern!

Wir laden migrantische, postmigrantische und antirassistische Akteur*innen und Initiativen des Ostens ein zum Zusammenkommen, Vernetzen und austauschen, um gemeinsame politische Forderungen zu entwickeln, neue Allianzen zu schmieden und Kämpfe zu verbinden.

In den letzten Jahren sind bereits viele Webprojekte, Podcast, journalistische und künstlerische Projekte zum Thema entstanden, viele migrantische Organisationen gestalten den politischen Alltag entschieden mit. Gleichzeitig führten uns die Landtagswahlen in den neuen Bundesländern oder die rassistische Gewalt in Chemnitz 2018 vor Augen dass migrationspolitische Forderungen und demokratische Errungenschaften immer wieder angegriffen und erkämpft werden müssen. Die #unteilbar und Welcome united Parade in Dresden als auch das NSU Tribunal in Chemnitz und Zwickau 2019 stellten für viele Menschen zentrale politische Ereignisse dar. Hier kamen migrantische, postmigrantische und antirassistische Bewegungen zusammen, um für eine solidarische Gesellschaft zu kämpfen. Zudem verdeutlichten diese Ereignisse noch einmal mehr, dass die (post)migrantische Gesellschaft längst Realität des Ostens ist. Daran wollen wir auf der Konferenz anschließen.

Eine zweitägige Konferenz zur Vernetzung, mit Workshops, Lesungen, Filmvorstellungen und Diskussionen über Migration, migrantische Kämpfe und Antirassismus in der DDR bis heute.

In Kooperation mit:

Themen:

  • Migration und Migrationspolitik der DDR
  • Biographien des migrantischen Ostens 
  • Migrantische und postmigrantische Kämpfe
  • Antirassismus und antirassistische Bündnispolitiken 
  • (Post)migrantische Kulturräume

Ein Program und genauer Ablauf folgt in Kürze.

Wichtige Infos zur Veranstaltung:

Anmeldung:
Zur besseren Planung der Konferenz, ist um Anmeldung gebeten.

Kinderbetreuung:
Am Samstag, dem 15.10., wird eine Kinderbetreuung angeboten. Falls ihr darauf Anspruch nehmen wollt, meldet das bitte in der Anmeldung an (Uhrzeit und Anzahl der zu betreuenden Kinder).

Sprachen:
Die meist gesprochene Sprache auf der Konferenz ist deutsch. Manche Workshops finden auch auf Englisch statt (Sprachen werden im Programm ersichtlich gemacht). Auf Nachfrage wird nach Möglichkeit Verdolmetschung angeboten.

Versorgung:
Während der Konferenz ist eine Versorgung mit üblichen Tagungsgetränken und Snacks sowie einem Mittagsbuffet und einer Küfa zur Abendversorgung gewährleistet. Das Essen ist vegan und vegetarisch.

Barrieren:
Die Zugänge zu den Räumlichkeiten des Theaters und den Workshop-Räumen in der Demmeringstr. 32 sind barrierearm.

Hygienekonzept:
Wir können heute noch nicht absehen, unter welchen Coronabedingten Auflagen die Haymat Ost Konferenz stattfinden wird. Wir melden uns diesbezüglich rechtzeitig bei allen Angemeldeten. Damit sich alle wohl fühlen können, wird zur Nutzung von Mund-und Nasenschutz gebeten.

Zur Anmeldung

Standort

Kontakt

Lydia Lierke

Bildungskoordinatorin für Migration