6. November 2023 Diskussion/Vortrag Die politische Produktivität des Utopischen

REIHE: Wege aus der Linken Krise

Information

Veranstaltungsort

Gewerkschaftshaus Zwickau
Bahnhofstraße 68-70
08056 Zwickau

Zeit

06.11.2023, 18:30 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Demokratischer Sozialismus, Gesellschaftstheorie, Parteien / Wahlanalysen

Zugeordnete Dateien

Übertragung der Veranstaltung aus Leipzig mit der Möglichkeit, vor Ort über die Inhalte der Podiumsdiskussion ins Gespräch zu kommen

Die Plätze vor Ort sind begrenzt, daher bitten wir um Anmeldung unter anmeldung@rosalux-sachsen.de

Zunächst führt Annette Schlemm in die theoriegeschichtliche Entwicklung des Utopiebegriffs ein, besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Philosophie Ernst Blochs. In einem zweiten Kurzvortrag wird dieser Ansatz von Uwe Hirschfeld im Hinblick auf die politische Arbeit und die politische Bildung weiter ausgeführt. In beiden Beiträgen wird es darum gehen, ein naives Verständnis von Utopie zu hinterfragen und einen kritischen Begriff zu entwickeln, der in den gesellschaftlichen Kämpfen der Gegenwart hilfreich ist. Die gemeinsame Diskussion lädt dazu ein, beispielsweise die eigenen politischen Praxen in einer umfassenderen utopischen Perspektive zu erörtern.

Referent*innen:

  • Annette Schlemm (*1961) ist Physikerin, Philosophin und Autorin. Sie interessiert sich unter anderem für technisch-energiepolitische Fragen und beschäftigt sich mit planetaren Belastungsgrenzen. Sie ist im Bereich Klimapolitik engagiert.
  • Uwe Hirschfeld (*1956) war zwischen 1992 und 2020 Professor für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Politische Theorie und Bildung an der Evangelischen Hochschule Dresden. Seit seiner Rente ist er freiberuflich tätig. Er engagiert sich unter anderem im Vorstand der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen.
Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe “Wege aus der linken Krise. Perspektiven auf die derzeitige Situation, Utopien und praktische Lösungsansätze” im Oktober/November 2023. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen der Reihe findet sich hier: sachsen.rosalux.de/news/id/50854/veranstaltungsreihe-wege-aus-der-linken-krise. Die Veranstaltung findet analog in Leipzig statt und wird in verschiedenen Orten in Sachsen übertragen. In allen Orten sind die Zuschauer*innen dazu aufgerufen, über die besprochenen Inhalte miteinander ins Gespräch zu kommen. Dazu wird es vor Ort eine Moderation geben, die das gemeinsame Gespräch vorbereitet und strukturiert.

Literatur:

  • Uwe Hirschfeld: Notizen zu Alltagsverstand, politischer Bildung und Utopie, werkstatt-texte 06
  • Annette Schlemm (2021): Utopien in dystopischen Zeiten. In: Streifzüge, Nr. 83, Herbst 2021, S. 10-13. Hier online abrufbar.
  • Annette Schlemm (2017): Frösche im Hitzebad. Utopien am Rande der Katastrophe. Hier online abrufbar.
  • Annette Schlemm (2013): Schönwetter-Utopien im Crashtest. Osnabrück: Packpapier-Verlag.
  • Annette Schlemm (2023): Notstands-Zeiten – Was uns zu tun bleibt… Die neuen Berichte des Weltklimarats und des Club of Rome. BLICKPUNKT ZUKUNFT (Viewpoint Future), Ausgabe 74, Februar 2023, 43. Jg., S. 14-16.
  • Annette Schlemm (2021): Wenn Utopie und Überlebensnotwendigkeit zusammenfallen. Die Philosophie von Ernst Bloch und Hans Jonas im Licht aktueller Probleme. In: VorSchein 37. Jahrbuch 2019 der Ernst-Bloch-Assoziation. Nürnberg: ANTOGO Verlag 2021. S. 145-158.

Standort