5. Dezember 2020 Workshop Marx für Einsteiger*innen

Wochenendseminar zum Kapital Band 1 von Karl Marx -AUSGEBUCHT-

Information

Veranstaltungsort

Web-Seminar
Online

Zeit

05.12.2020, 10:00 - 06.12.2020, 17:30 Uhr

Themenbereiche

Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse, Online/Livestream

Zugeordnete Dateien

Mit Almut Woller und Kim Schönenberg

Vor über 150 Jahren erschien der erste Band “Das Kapital - Kritik der politischen Ökonomie” von Karl Marx. Er blieb seit jeher aktuell. In einem Wochenend-Seminar wollen wir gemeinsam die zentralen Kategorien entwickeln, die grundlegend für das Verständnis des ersten Bandes sind und gleichzeitig bereits zu einer fundierteren Kapitalismuskritik befähigen. Es ist dabei unwichtig, ob die Teilnehmenden schon einige Kapitel gelesen oder überhaupt kein Vorwissen haben: wer Lust hat, kann mitmachen. Wir erarbeiten die Inhalte gemeinsam mittels eines 20-seitigen Readers mit Auszügen aus dem Originaltext. Während des Wochenendes gibt es ausreichend Zeit, um die Ausschnitte aus den ersten zehn Kapiteln zu lesen, zu diskutieren und die Erkenntnisse gemeinsam festzuhalten. Außerdem gibt es von uns anschauliche Inputs zu relevanten Inhalten, die keinen Platz im Reader gefunden haben. Wir arbeiten dementsprechend mit vielfältigen Methoden, mitunter stille Lesezeiten, Kleingruppenarbeit, gemeinsame Diskussionen, Visualisierungen und Spiele. Wir wünschen uns eine intensive Zusammenarbeit der Teilnehmenden untereinander und mit uns. Wir bemühen uns um eine wertschätzende und fehlertolerante Diskussionsatmosphäre. Am Ende des Seminars haben die
Teilnehmenden einen guten Überblick über die ersten zehn Kapitel des Kapitals und einen Ausblick auf das was, darauf folgt, haben Erfahrung im aktiven Umgang mit dem Text, und haben ein Verständnis davon, was es bedeutet, sich Marx' Werk kritisch zu nähern. Angedachte Zeiten sind: Samstag und Sonntag jeweils von 10-17.30 mit einer Mittagspause und flexiblen kleineren Pausen. Es empfiehlt sich eher nicht, nur mal am Sonntag reinzuschnuppern (wozu ein Online-Format ja einlädt). Die Teile bauen aufeinander auf, sodass es Sinn macht, von Anfang an dabei zu sein.
Angedachte Zeiten sind: Samstag und Sonntag jeweils von 10-17.30 mit einer Mittagspause und flexiblen kleineren Pausen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung: Gesellschaftsanalyse und politische Bildung e.V.

 

Kontakt

RLS Sachsen

Telefon: +49 341 96085 13